And who finds some time to listen to me?

Manchmal ist es nicht leicht, eine gute Freundin bzw Enkeltochter zu sein.

2 meiner engsten Freundinnen haben zur Zeit ärgere Beziehungsprobleme. Beiden geht es natürlich nicht gut und ich versuche, für beide ein offenes Ohr zu haben und mich nicht einzumischen. Das ist so eine Gratwanderung, es zehrt an mir ohne Ende. Ich halte es kaum aus, wie sie leiden. Ich kenn deren Freunde und mag sie beide an sich, ohne enger befreundet zu sein mit ihnen. Diese Mischung aus raushalten und nur zuhören vs. versuchen andere Sichtweisen zu zeigen, ohne sie in eine Richtung zu lenken, ist sauschwer.

Natürlich höre ich da auch viel über die Vergangenheit und was alles an ihnen nagt, was sie früher schon verletzt hat und was sie auch nach langer Zeit noch mit sich herumschleppen.

Heute war ich mit meinem Großvater Mittagessen. Das hat gut 4 1/2 Stunden gedauert. Ich hab wieder sehr viele Geschichten gehört, viele kannte ich schon, manche waren neu. Manche Dinge will ich gar nicht wissen, aber er erzählt sie mir trotzdem. Er redet einfach. Er redet durch. Er redet und redet und redet.....Ich verstehs eh auch, er hat sonst niemanden. Er ist den ganzen Tag alleine und kann mit dem Fernseher reden, aber das wars schon. Samstags is er manchmal mit meinem Onkel essen, aber für den ist das genauso zach, wie für mich. Er ist alt. Wirklich alt. Und im letzten halben Jahr hat er einen gewaltigen Sprung Richtung Sinilität (gibts das Wort?) gemacht. Es zehrt so an mir, das zu sehen. Ich weiß nie, ob er in 2 Minuten noch weiß, was ich ihm grade erzählt hab......

Ich hab ihn heute gefragt, ob er mir für nächstes Wochenende sein Auto borgt. Es war für mich eh eine Überwindung, aber ich hab sonst niemanden, den ich fragen könnte. Traurig, aber wahr. Und ich brauch es wirklich....
Ich hab ihn nach dem Essen wieder nach Hause gebracht, sein Auto in die Garage gestellt, ihm seinen Schlüssel noch raufgebracht und mit ihm ausgemacht, ich meld mich am Donnerstag, wann ich das Auto hole.
Vor eine halben Stunde ruft mich meine Mutter an. Da ich nicht mit ihr rede, hab ich auch net abgehoben. Krieg ich eine SMS, ich soll mich bei Opa melden weil er hat die Autopapiere noch hat - entweder ich hol sie mir noch oder ich soll das Auto wieder zurückbringen.......HÄH???......Schreib ich ihr zurück (was ich sonst auch nicht tu), dass ich das Auto gar net hab, sondern erst am Donnerstag hole. Schreibt sie zurück ich soll mich bei ihm melden weil sie will net, dass er sie weiterhin nervt und sich über mich aufregt.

Tut gar nicht weh. So überhaupt nicht. Ich bin so fertig. Ich bin am Ende. Naja, noch nicht, aber ich bin schon sehr an meinen Grenzen.

Also hab ich ihn angerufen, ihm erklärt, dass ich weder seinen Autoschlüssel, noch sein Auto hab und somit auch nicht sein Auto. Auf die Frage, warum er nicht gleich mich angerufen hat, kam ein "da hab ich niemanden erreicht"--------WEIL ER SCHON WIEDER MEINE ALTE NUMMER ANGERUFEN HAT!!!! Er hat meine neue Nummer mittlerweile abgezählte 7x bekommen. Das erste Mal knapp 10 Minuten, nachdem ich sie bekommen hab. Er hat sie sich aufgeschrieben - in sein Klapp-Telefonbuch, in das er aber nie reinschaut. Und auf einen Zettel, den ich heute unter seinem Papierhaufen beim Telefon gefunden hab. Diesen hab ich heut mit einem Edding nachgezogen und ihm auf Augenhöhe direkt vors Telefon auf die Pinwand gehängt, in der Hoffnung, beim nächsten Mal sieht er sie, wenn er mich anrufen will. Tja.... er hat wiedermal auf die Liste geschaut, wo natürlich meine alte Nummer steht. Was soll ich noch machen???
Ich hab dann gewagt, etwas frech zu werden. Hab gemeint, er soll mal gradaus auf die Pinwand schauen, auf diesen kleinen Zettel, wo in fetten schwarzen Buchstaben NEUE NUMMER VON........ inkl der Telefonnummer steht. Hab ihm im selben Atemzug auch erklärt, dass wir das Spiel jetzt schon ein paar Mal hatten, dass er die falsche Nummer angerufen hat und sich dann bei meiner Mutter über mich aufregt, weil die hat er noch NIE gehabt!

Ich hab heut viel Zeit mit ihm verbracht, sehr viel Zeit. Es war auch schön, keine Frage, aber es kostet viel Energie. Er saugt mich so aus. Ich will keinen roten Teppich dafür, dass ich Zeit mit meinem Großvater verbringe und er dann auch noch das Essen zahlt. Will ich wirklich nicht. Aber dass sich seine Tochter so schleicht und alles mir und ihrem Bruder überlässt, is feig. Aber so war sie schon immer. Feig. Sonst hätte sie es ja auch schon Mal fertiggebracht, sich bei wenigstens einem ihrer Kinder für etwas zu entschuldigen. Egal was. Jeder baut mal Mist und dafür kann man durchaus auch gerade stehen. Fällt mir auch net leicht.
Aber jede ihrer "Entschuldigungen" endet immer mit einem "...., aber..." und es folgt eine Litanei an Gründen, warum sie ja gar nicht Schuld ist, sondern wieder alle anderen. Sie ist so arm. Die ganze Welt ist immer gegen sie. Sie kann ja nun wirklich nichts dafür, wenn sie einen Fehler macht. Weil es sind ja die anderen Schuld.

Nun, meine Überlegungen, ob ich in nächster Zeit nicht eine Versöhnung anstreben sollte, haben sich wieder erledigt. Ich kann mit der Frau einfach nicht. Irgendwer muss mir mal erklären, wie die Frau anderen Menschen helfen soll, ihr Leben zu meistern. Vielleicht, indem sie ihnen zeigt, wie sie ihr eigenes Leben so überhaupt nicht im Griff hat.

Und da die Menschen, denen ich sonst meine Gedanken anvertrauen kann, zur Zeit selber so viele Probleme haben, hab ich grad niemanden, bei dem ich meine innere Last loswerden kann. Ich schleppe diesen riesigen Stein mit mir und weiß net, wo ich ihn hintun soll. Ich hab hier eigentlich die einzige Möglichkeit. Eigentlich hab ich ja noch einen anderen Blog. Aber den lesen zu viele, von denen ich nicht will, dass sie das alles wissen. 

Ich bin mir durchaus bewusst, dass es wieder besser werden wird. Nur zur Zeit ist es einfach nur schwer. Ich hätt gern jemanden an meiner Seite, dem ich nichts erlären muss. Der mich einfach nur hält, weil ich schon so leer bin. Ist das zu egoistisch? Ich versuche, eine gute Freundin zu sein und zur Zeit sind es einfach die selbstlosen schweren Zeiten für mich. Durchhalten!

23.5.09 22:30

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen